Lozano


Update Januar 2023:

Gekommen um zu bleiben?

 

Lozano verlor vor kurzem sein Hinterbein (wir berichteten). Leider erfolgte die Tage noch eine zweite Operation des vorderen Ellenbogengelenks. Dort wurden lose Knochensplitter im Gelenk entfernt. Die Prognosen stehen was Arthrose ect. betrifft nicht sehr gut. Er hatte sich so gut erholt nach seiner Amputation des Hinterbeins und nun das auch noch. Es könnte sein, dass er auch dieses Bein irgendwann verlieren würde. Fair ist wirklich was anderes. Was hat Lozano schon alles gemeistert. Er ist ein unglaublicher Kämpfer. Was wäre er ohne seine Pflegeeltern Vera und Dirk. Er wäre verloren und hätte nie erfahren was es bedeutet Zuhause zu sein. Und genau das ist nun der Punkt…

 

Lozano darf für immer bleiben! 💗

 

Wir sind unfassbar dankbar und können diese Dankbarkeit gar nicht zum Ausdruck bringen. Lozano du hast nun Familie!💗 Lozano wird Dauerpflegehund bleiben und wir sind sehr dankbar für die ihm weiterhin zur Seite stehen. Ohne euch wäre es nicht möglich. Vielen lieben Dank!💗

 

Ein großes Danke nochmal an Dirk und Vera. Wir ziehen den Hut vor euch! Einfach Danke für eure Liebe zu den Hunden!💗

 

Seine ganze Vorgeschichte findet ihr auf der Homepage. Der Text wird in Kürze wieder aktualisiert.

 

https://www.leben-fuer-streuner.com/zuhause-gesucht-1/hunde-in-pflegestellen-deutschland/lozano

 

Januar 2023

Update: Lozano Pflegestelle in Deutschland/Saarland

 

Lozano kam nach einem schweren Autounfall am 12.08.2022 in das städtische Canile auf Sizilien. Aufgrund seiner Brüche am Vorder- sowie Hinterbein erfolgte eine längere Operation, anschließend kam er zurück ins Canile. Lozano akzeptierte es aber nicht in eine kleine Box gesperrt zu sein und und randalierte entsprechend. Leider verletzte er sich hierbei erneut und eine weitere Operation war unumgänglich.

 

Aktuell trägt er jeweils einen Fixateur für ca. 45-60 Tage. Laut Aussage des Tierarztes ist davon auszugehen, dass er keine bleibenden Schäden zurück behalten wird. Physiotherapie wäre allerdings enorm wichtig, doch eine Umsetzung im Canile natürlich nicht möglich. Stattdessen hörten die privaten Tierschützer schon von einer anstehenden, kurzfristigen Verlegung in ein dauerhaftes Canile aus dem es kein Entkommen gibt. Noch wissen wir keinen genauen Termin, doch man muss jederzeit damit rechnen.

 

Leider können wir keine besseren Fotos von Lozano zeigen. Es ist die nackte Realität und man sieht ihm seine Verzweiflung an.

 

Für Lozano suchen wir dringend ein Zuhause, damit er besser betreut und eine Abschiebung verhindert werden kann.

 

Name: Lozano

Geschlecht: männlich

Rasse: Mischling

Geburtsdatum: 01.08.2021

Gewicht: ca. 22 kg

Höhe: ca. 52 cm

Kastriert: Nein

Gesundheitsprobleme: gebrochenes Vorderbein und gebrochener Oberschenkelknochen durch Unfall, wurde operiert

 

Für jeden Hund in Obhut, versuchen wir die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Sei es mit Spezialfutter, Futter, Kastration, Unterbringung, Reparaturen und medizinischer Versorgung. Wenn Sie uns hierbei helfen möchten, können Sie gerne eine Patenschaft übernehmen. Es gibt Einzelpatenschaften für Hunde, aber auch eine Gesamtpatenschaft. Mit dieser können wir dort helfen, wo die Not am größten ist.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft erhalten möchten, schreiben Sie über das folgende Kontaktformular. Bei Interesse für eine Adoption bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation:

 

(Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.