Bitte wichtige Aufrufe, Beiträge unter AKTUELLES beachten: http://www.leben-fuer-streuner.com/aktuelles/


Tränen der Verzweiflung!

 

Weitere Updates folgen unter dem Menüpunkt AKTUELLES

 

Es ist nicht fair! Es ist verdammt nochmal nicht fair! Wir sind verzweifelt! Wir sterben jeden Tag ein Stück mehr mit den Hunden im Projekt Oasi Nuova Vita in Süditalien.

 

Luigia kämpft Zuhause um das Leben einer Welpenfamilie und die Tierschützer kämpfen rund um die Uhr um die kleinen Leben im Projekt. Monatelang werden die geretteten Welpen im Projekt versorgt. Jeder von ihnen entwickelt sich gut und ist gesund. Dann entreißt uns der Parvovirus die Welpen aus unseren Händen. Obwohl sie geimpft sind. Der Virus wird resistenter und es ist ein trauriger Kampf um die kleinen Leben.

 

Zum Teil werden die Hunde bei den Tierschützern Zuhause versorgt mit den nötigen Infusionen. Olivia verstarb, es folgte die kleine Oranda. Aktuell geht es weiteren Welpen sehr schlecht. Alexandra, Claudio und der Rest des Teams sind müde vom Kampf gegen den Tod.

 

Wir müssen weiter kämpfen!

 

Eine kleine Station für solche Bedingungen muss errichtet werden die besser gereinigt werden kann in Zukunft. Die mit einem Boden ausgestattet ist, der besser zu desinfizieren ist. Aktuell wissen wir noch nicht was finanziell aufgrund der Therapien und dem Spezialfutter auf uns zukommt. Wir sind froh, dass es diesbezüglich kleine Rücklagen durch eure Unterstützung der medizinischen Versorgung wie z.B. über Betterplace gibt, um die wir in regelmäßigen Abständen bitten.

 

Wir versuchen nun eine kleine Station in der Zukunft zu errichten, obwohl noch viele andere Baustellen offen sind auf dem Oasi. Dafür brauchen wir aber eure Hilfe. Ca. 5000 Euro werden gebraucht werden. 500 Menschen a‘ 10 Euro und es wäre ein Anfang für diese Station.

 

Wer mit anfangen möchte, bitte auf folgendes Konto überweisen:

 

(Verwendungszweck: Station)

Leben für Streuner e.V.

Frankfurter Volksbank eG

IBAN: DE 66 50190000 6701018611

BIC: FFVBDEFFXXX

 

oder per Paypal:

 

lebenfuerstreuner@gmail.com

 

18.9.2019

 

Einfach, sicher und unkompliziert den Hunden helfen über Betterplace:


Damit für jeden Hund die Sonne einmal scheint...

 

Viele Hunde suchen schon sehr lange aus unserem Projekt Oasi Nuova Vita ein Zuhause. Wir möchten sie in den Vordergrund holen und stellen diese hier abwechselnd auf die Startseite unserer Homepage. Wir hoffen, dass wir so ihre Chancen gesehen zu werden ein wenig erhöhen.

Nur noch einmal...
 
Nur noch einmal würde es Senior Tom gern erleben dürfen wie es sich anfühlt Zuhause zu sein. Zuhause zu sein in den Armen eines Menschen.
 
Er gehört zu den vergessenen alten Hunden im Tierschutz und er hat aufgehört an das Gitter zu laufen vor Freude, wenn ein Mensch zu Besuch kommt. Tom spürt, es ist nur ein kurzer Besuch. Die Tierschützer müssen weiter zu den anderen Hunden und er hat sich damit abgefunden, dass sie nur kurz bleiben können.
 
Lange wartet er nun schon im Projekt Oasi Nuova Vita auf eine Anfrage. Seine größte Freude sind Menschen. Er wäre gern, nein er ist der größte Kuschelbär den diese Welt je gesehen hat. Er kriecht förmlich in den Menschen um zu zeigen...Menschen haben mich wie Müll weggeworfen...ABER niemals würde ich jetzt an DEINER Liebe jemals zweifeln. Niemals! Bitte gib mir doch eine Chance und nimm mich mit! Ich bitte dich!
 
Aber er bleibt zurück! Niemand fragt nach ihm. Vergessen nach seiner Rettung. Einsam wartet er wieder auf einen neuen Tag und hofft auf...
 
Nur noch einmal...wäre ich gerne Zuhause!
 
Bei Senioren ist es ungewiss wieviel Zeit ihnen noch bleibt. Wir hoffen, dass wir Tom diesen Herzenswunsch noch erfüllen können.
 
Weitere Info/Foto zu Tom unter diesem Link:
 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Herzlich Willkommen


Bitte wichtige Aufrufe, Beiträge unter Aktuelles beachten: http://www.leben-fuer-streuner.com/aktuelles/

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Tierschutzarbeit, auf der Basis eines gemeinnützigen Vereins interessieren.

Der deutsche Verein Leben für Streuner e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht Streunern in Italien zu helfen. Denn auch dort, neben Ländern wie Rumänien, sind Hunde und Tierschützer auf Unterstützung angewiesen.

Tierschutz in Italien? Für viele Menschen ist Italien ein Urlaubsdomizil. Allerdings im Tierschutz ein wenig wahrgenommenes Land.

 

Weitere Informationen darüber und über unsere Arbeit erhalten Sie auf den nächsten Seiten.

 

Projekt Oasi Nuova Vita:

 

In Apulien/Manduria im Süden Italiens braucht eine Frau Namens Luigia Parco weitere Unterstützung für ihr Projekt, das Oasi Nuova Vita.

Das Oasi Nuova Vita ist auf 10000qm ein Vorzeigeprojekt was den Tierschutz in Italien für Hunde betrifft. Die Hunde die hier leben haben eine Oase der Ruhe gefunden.....gerettet und in Sicherheit!

Luigia Parco lebt ihren Traum, bei der täglichen Nothilfe von Straßenhunden widmet sie ihr Leben neben ihrer Familie dem Oasi.

Kein einfacher Weg aber ein Weg des Herzens, den wir sehr gerne begleiten und unterstützen möchten.

Patenschaften für die Hunde um ihre Versorgung zu sichern, werden dringend gebraucht. Auch weitere finanzielle Hilfe wird benötigt, um dieses Projekt weiter auszubauen. Nur so können wir dieses Vorzeigeprojekt aufrecht erhalten und den Menschen zeigen, dass es auch anders geht und die Hunde nicht in schlimmen Canilen auf Lebenszeit hinter Gittern sitzen müssen.

Ein Umdenken muss in den Köpfen stattfinden, aber es gelingt nur mit eurer Hilfe.

 

Unter dem Menüpunkt Projekt gibt es immer wieder ein paar Eindrücke aus dem Projekt Oasi Nuova Vita.


Bei Fragen kontaktiert uns gerne über dieses Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


DIE VERGESSENEN HUNDE ITALIENS!

 

Sind italienische Hunde im Tierschutz nach ganz hinten gefallen? Immer wieder zerbrechen wir uns den Kopf, wie wir den Tierschutz in Italien für die Hunde dort nach vorne bringen, um die Menschen zu bewegen wieder in dieses Land zu schauen. Jeder Blick, jede Unterstützung und jede Adoption richtet sich meist in die Ostblockländer. Das ist auch gut so! 

 

Aber sollen wir deswegen die Hunde in Italien vergessen? Nur weil die Medien den ganzen Fokus in diese Länder gelenkt haben? 

 

Nicht viele Menschen wissen was in Italien überhaupt passiert mit den Hunden in den grausamen Canilen. Wie oft haben wir berichtet von den Zuständen dort. Interessieren tut es die wenigsten! 

Die Canile, in die diese Hunde zumeist untergebracht werden, sind Tierhöllen in welchen die Hunde "endgelagert" werden. Diese Einrichtungen sind in Gegenden wo sich nie jemand hin verirrt oder man überhaupt Kenntnis davon hat, dass es sie gibt. Niemand holt diese Hunde jemals wieder raus, sie sterben nach langem dahinvegetieren. Sie bekommen Futter und Wasser, gerade so, dass sie überleben können, medizinische Versorgung gibt es nicht. Warum? Weil die Canile Betreiber pro Hund pro Tag Geld (bis zu 7 EUR) vom Staat bekommen. Je mehr Hunde und je geringer die Ausgaben für die Versorgung, desto höher ist der Gewinn! Kontrollen dieser Einrichtungen gibt es nicht!

 

DIE HUNDE DORT SIND LEBENDIG BEGRABEN!

 

Wir können es nicht hinnehmen und versuchen weiterzukämpfen. Aber ohne eure Unterstützung sind auch wir zum scheitern verurteilt. 

 

Den Hunden werden in manchen Canilen die Stimmbänder durchtrennt, um ihnen ihre Schreie und ihre Stimme zu nehmen! 

 

Sie brauchen jetzt unsere Stimme! Wenn wir aufgeben wird sich nie etwas verändern für Italiens Streuner! 

 

Euer Team von Hilfe für Italiens Streuner


Gemeinsam mehr erreichen!

 

Lange haben wir überlegt, wie wir es formulieren sollen um Fördermitglieder für unseren Verein zu gewinnen. Von den üblichen Texten, die auf jeder Tierschutzseite zu finden sind, bis zum "Bitte helft Text".

 

Wir machen es ehrlich und kurz...

 

Wir, ein kleines Team, wären mächtig stolz, wenn wir sagen könnten....JA!!! Wir haben tolle Menschen an unserer Seite. WIR haben Fördermitglieder! Sie leisten mit ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag von 40 Euro, umgerechnet nur 3,33 Euro monatlich, einen wichtigen Beitrag für unsere Arbeit. Habt ihr keine Lust mehr zu unterstützen, dann ist die Fördermitgliedschaft jederzeit kündbar.

 

Ein langer Weg liegt vor uns...

Werden Sie Fördermitglied und sichern Sie mit einem kleinen Beitrag dauerhaft Leben und Gesundheit geschundener Kreaturen. Wenn Sie unsere Einstellung und Arbeit zum respektvollen Umgang mit Tieren und deren Recht auf Unversehrtheit und Leben teilen können, dann würden wir uns freuen, Sie als Fördermitglied aufnehmen zu dürfen.

 

Den Antrag für die Fördermitgliedschaft können Sie sich zum Ausfüllen herunterladen.

Gerne schicken wir den Antrag auch per Post. Meldet euch einfach über das Kontaktformular. 

 

Wir freuen uns auf Euch, denn zusammen schaffen wir mehr!

 

Euer Team von Leben für Streuner e.V.

Download
Hier geht es zum Download
Aufnahmeantrag Fördermitgliedschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.2 KB

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.