Masha


Masha wurde von einer Familie krimineller Menschen adoptiert, die in einer schlimmen Gegend von Manduria leben. Diese Menschen nehmen Hunde auf und setzen sie später wieder auf die Straße. Oft sind die Hunde krank und niemand kümmert sich darum. Schon einige schlimme Notfälle sind von dort auf dem Oasi Nuova Vita gelandet. 

 

Luigia und Nicola (ein guter Freund) schauen vorsichtig immer wieder in dieser Gegend nach den Hunden und kannten Masha schon eine Weile, die ebenso auf die Straße gesetzt wurde.

Irgendwann drohten Menschen in dieser Gegend die Hündin zu erschießen, weil sie sich am Müll zu schaffen machte. Dies war der Zeitpunkt, an dem Nicola Masha von dort weg holte, denn aus Erfahrung weiß man genau, dass die Menschen dort ihr Vorhaben auch in die Tat umsetzen. 

Nicola ist ein Mensch mit einem großem Herz für Tiere, immer zur Stelle wenn ein Tier in Not ist. Er selbst hat nicht viel aber beherbergt notdürftig an einem verlassenen Haus einige Hunde.

Wann immer es geht, helfen wir auch hier und somit gehörte Masha zu den Hunden, die im November 2020 auf das Oasi Nuova Vita umzogen. 

 

Auch sie läuft seitdem im Rudel mit allen Hunden mit und ist sehr verträglich. Nur ihr Futter teilt sie nicht so gerne.

Fremden Menschen ist sie anfangs gegenüber misstrauisch, hat man ihr Vertrauen aber gewonnen, mag sie gerne geschmust werden.

 

Masha hat leider in ihrem Leben noch nicht wirklich viel Schönes erleben dürfen und daher suchen wir jetzt ihre Menschen, die ihr Herz erobern und sie mit Verständnis, Geduld und Zeit empfangen werden.

 

Masha, Mischling, geb. 11.2014, ~60 c

 

 

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi Nuova Vita, gibt es dort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test in einer Auffangstation auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Masha suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Masha kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für sie übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Masha in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Masha erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.