Mandy


Mandy haben wir aus einem Canile aus der Nähe von Manduria befreien können und sie kam im Juli 2020 auf das Oasi Nuova Vita. Wie lange sie im Canile unter den dort schlimmen Bedingungen verbringen musste, wissen wir nicht, aber das Erlebte hat definitiv Spuren hinterlassen.

In der ersten Zeit auf dem Oasi hielt sich Mandy nur in einer Hütte auf und kam erst heraus, wenn keine Menschen sichtbar waren. Wollte man sich ihrer Hütte nähern, hat sie mit Knurren und Schnappen abgewehrt.

In den darauffolgenden Monaten hat sie große Fortschritte gemacht: Als einer der kleinsten Hunde auf dem Oasi lief sie selbstverständlich tagsüber im freilaufenden Rudel. Sie zeigte ebenso eine besondere Kompetenz gegenüber Hunden und nahm sich in den letzten Wochen auch unserem stark traumatisierten Samuel an und war ihm eine besondere Freundin.


Nach und nach nahm Mandy unserer Helferin Alexandra auch Futter aus der Hand und ließ sich vorsichtig berühren. Sobald man Mandy aber festhalten wollte, biss sie panisch um sich, so dass eine direkte Vermittlung für sie sehr schwierig bis aussichtslos war.

Auf dem Oasi bleibt leider auch nicht genügend Zeit um mit Hunden wie Mandy kontinuierlich zu arbeiten.


Pflegemama Kerstin von der Pflegestelle in NRW (Nähe Soest) sah das Potenzial in Mandy, war sich sofort sicher: "Wir schaffen das!". Und so durfte sich die Kleine auf die Reise machen. Auch wenn es uns ein wenig das Herz gebrochen hat, Samuel eine Freundin zu nehmen, doch nur so hat Mandy eine Chance sich weiter zu entwickeln und ankommen zu können.
Erste Schritte sind gemacht und mit ihren Pflegeeltern an ihrer Seite sind wir sicher, dass sich Mandy bald weiterentwickeln wird.


Gerne können sich Interessenten auch jetzt schon melden und Mandys weiteren Weg mit verfolgen, bis der richtige Zeitpunkt da ist, in eine eigene Familie umzuziehen. Die zukünftigen Menschen sollten kompetent und erfahren sein, damit die Erfolge durch die Arbeit in der Pflegestelle weitergeführt wird. Auch sehen wir Mandy nicht als Einzelhund und wünschen ihr in Zukunft einen weiteren Hundepartner an ihrer Seite.
Wir hoffen diese Menschen zu finden und dass Mandy nicht vergessen wird, weil sie ja nun in Deutschland ist. Es gibt noch soviele Hunde wie sie, die Menschen brauchen, die sagen "Wir schaffen das!"

Mandy, geb. 06.2019, ~30 cm

 

 

Ein Test zur Verträglichkeit mit Katzen kann vorab nicht durchgeführt werden.

Letztendlich sind diese Test auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze, sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Mandy suchen wir ausschließlich einen Endplatz.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita odereine PS verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Mandy kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für sie übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Mandy in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Mandy erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.