Shubba


Fünf kleine Waisen erreichten Anfang Mai 2021 das Oasi Nuova Vita. Sie wurden in einem Gebüsch gefunden und den Tierschützern blieb nicht viel Zeit zu handeln.

Es macht uns unendlich traurig, dass wir nicht wissen, wo ihre Mutter ist... Wurden die Welpen ausgesetzt? Wurde ihre Mutter bei der Futtersuche vielleicht überfahren?


Viel zu jung um von ihrer Mutter getrennt zu werden, hofften wir sehr alle Welpen gut durch zu bekommen. In den ersten Wochen wurden sie daher privat untergebracht, um eine bessere und engere Betreuung zu gewährleisten. Nachdem sie nun auch schon ihre ersten Impfungen erhalten haben, sind Shubba und seine Geschwister zurück auf dem Oasi Nuova Vita.

Jetzt lernen sie im Rudel unter allen anderen Hunden die hündische Kommunikation und werden diesbezüglich bestens sozialisiert. Ansonsten sind Shubba und seine Geschwister verspielte kleine Welpen, die neugierig die Welt entdecken.

Ab August sind sie alt genug um ausreisen zu dürfen und zu diesem Zeitpunkt suchen wir verantwortungsvolle Menschen mit Erfahrung, Zeit und Geduld um einen Welpen in diesem Alter in die richtigen Bahnen zu lenken.

Da unsere Hunde im sozialen Rudelverband leben wünschen wir uns auch in Zukunft nachweislich regelmäßige Hundekontakte für unsere Schützlinge. Ein souveränen Ersthund im neuen Zuhause, an dem sich Shubba orientieren kann wäre natürlich perfekt.

Auch wenn die Elterntieren nicht bekannt sind gehen wir davon aus, dass Shubba einmal ein stattlicher Rüde werden wird (evtl. Cane Corso Mischling).


Shubba, vermtl. Cane Corso-Mischlingsrüde, geb. April 2021

 

  

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi Nuova Vita, gibt es dort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test in einer Auffangstation auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

Für Shubba suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.
Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Shubba kein Zuhause schenken können, seine Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für ihn übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Shubba in seiner dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Shubba erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.