Leevi


Irgendwann von Menschen ausgesetzt, war Leevi einer von vielen Streunern auf den Straßen Apuliens.

Er wurde eingefangen und im städtischen Tierheim von Manduria kastriert. Da er absolut freundlich war mit Menschen und anderen Tieren, wurde er wieder in sein Gebiet zurückgebracht.

 

Wir wissen nicht, wie er dann bei Menschen in einem Garten landete, die ihn leider sehr schlecht behandelten. Er wurde geschlagen und verkroch sich daher nur noch um seinem Schicksal zu entgehen. Glücklicherweise wurde dies gemeldet und ein Mitarbeiter sowie ein guter Freund von Luigia machten sich auf den Weg, um Leevi dort heraus zu holen.

 

Drei mal mussten sie es versuchen, bis Leevi ihnen endlich vertraute und er seiner Hölle somit entfliehen konnte.

Nun saß er wieder im städtischen Tierheim, mittlerweile sehr dünn und gezeichnet von Krankheit... Leevi hat Leishmaniose. Seine Chancen dort heraus zu kommen durch eine Adoption waren gleich null und somit wäre er irgendwann in ein großes Canile gekommen - für immer ohne Ausweg.

 

Wir haben Leevi im Februar 2021 auf das Oasi Nuova Vita geholt und wir hoffen von Herzen, dass er nach all den traurigen Erfahrung noch einmal komplett neu starten darf bei einer eigenen Familie, die ihm all die Liebe schenkt, die er so gerne den Menschen zeigt. 

 

Bei Fremden ist Leevi natürlich mittlerweile anfangs vorsichtig - verständlich bei dem, was er mit Menschen erfahren musste. Es dauert aber nicht lang bis er merkt, dass er Vertrauen kann und dann überschüttet er einen mit all seiner Liebe und strahlt dabei über das ganze Gesicht.

 

Mit anderen Hunden ist er ausnahmslos verträglich, daher kann er auch zu bereits vorhandenen Artgenossen adoptiert werden. Leevi hätte aber ebenso keine Probleme als Einzelhund zu leben, denn der Mensch steht für ihn an Nummer eins.

 

Leevi wurde bereits im städtischen Tierheim mit Allopurinol gegen seine Leishmaniose versorgt und er hat sich bereits optisch schon sehr gut erholt. Zum aktuellen Zeitpunkt haben wir nochmals ausführliche Blutuntersuchungen durchgeführt, damit er bestmöglich kontrolliert ist. 

Bei Adoptionsinteresse, wird unser Team ausführlich über die Krankheit Leishmaniose aufklären und auch nach einer Adoption stehen wir beratend zur Seite, damit eine gute tierärztliche Betreuung weiterhin gewährleistet ist.

 

Leevi, Mischling, geb. ca. 2015 (geschätzt), ca. 55-60 cm

 

 

Ein Test zur Verträglichkeit mit Katzen kann vorab nicht durchgeführt werden.

Letztendlich sind diese Test auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze, sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Leevi suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Leevi kein Zuhause schenken können, seine Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für ihn übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Leevi in seiner dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Leevi erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)