Harlem


Harlem war ein Streuner auf den Straßen Italiens.

 

Er wurde von den Hundefängern aufgegriffen, kam in den Sanitätszwinger und wurde dort nach einigen Wochen kastriert. Da er ein sehr lieber und unkomplizierter Hund war, wurde er anschließend an seinem Fundort wieder frei gelassen. Aber niemand kümmerte sich anschließend um Harlem und somit war er in kürzester Zeit bis auf die Knochen abgemagert und in einem schlechtem körperlichen Zustand.

Auch in diesem Fall wurden unsere Tierschützer informiert mit der Bitte, diesem Rüden zu helfen.

 

Harlem ist seitdem auf dem Oasi Nuova Vita und wurde aufgepäppelt. Anschließend wurde Harlem operiert, da - wie auf älteren Bildern grob zu erkennen ist - er eine große Beule auf dem Rücken hatte. Die Diagnose, die uns nach der OP erreichte war niederschmetternd: Es stellten sich als Hämangiosarkom heraus. Der Tumor wurde sehr breitflächig vom Tierarzt entfernt und bei Nachuntersuchungen zeigten sich - zum Glück - keine Metastasen. Leider ist das dennoch keine Garantie...

Wir hoffen sehr, dass Harlem, der junge Rüde, noch ein paar schöne Jahre genießen kann...

Er ist ein absolut menschenbezogener Hund, er möchte einfach nur nah beim Menschen sein!

 

Harlem zeigt sich sehr freundlich, sein Gehege teilt er sich mit Hündinnen und auch im freilaufendem Rudel gibt es keinerlei Probleme.

 

Schnellstmöglich wünschen wir uns für Harlem ein liebevolles Zuhause, denn er hat es wirklich verdient!

 

Harlem, Deutscher Schäferhund (Mix?), geb. ca. 2017, ~65 cm, kastriert

 

 

Ein Test zur Verträglichkeit mit Katzen kann vorab nicht durchgeführt werden.

Letztendlich sind diese Test auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze, sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Harlem suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Harlem kein Zuhause schenken können, seine Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für ihn übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Harlem in seiner dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Harlem erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.