Edward



Video der Rettung in Italien

Video: Edward erholt sich!


Edward irrte einsam umher auf den Straßen Süditaliens. Von Hunger und Schmerzen geplagt versuchten die Tierschützer sein Vertrauen zu gewinnen. Immer wieder versuchten sie es über mehrere Tage bis er letztendlich aufgab und man Edward endlich in Obhut nehmen konnte.

 

Luigia und Guiseppe fanden nur noch ein Häufchen Elend vor. Sein Körper völlig ausgemerzt und gebrochen. Was hat er nur durchmachen müssen? Die Ohren wurden ihm komplett abgeschnitten, ein Gehörgang ist sogar komplett zugewachsen. Wir vermuten, dass Edward von einer Ranch geflüchtet ist, in der Kangals zum kämpfen gezüchtet werden. Vielleicht wurde er aber auch auf die Straße geworfen weil er hierfür nicht zu gebrauchen war. Wir werden es hoffentlich nie erfahren müssen!

 

Edward wurde in den letzten Monaten aufgepäppelt und medizinisch versorgt, aber vor allem seine Seele musste sich erst einmal erholen! 

 

Mittlerweile haben wir das Ohr in einer Operation öffnen lassen und es war genau richtig, dass wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben, denn zum Vorschein kam ein großer Eiterherd. Edward hat die Operation gut überstanden und alles ist mittlerweile gut verheilt.

Leider wurde bei Röntgenaufnahmen auch eine einseitige Hüftdyplasie festgestellt. Edward hat diesbezüglich aber derzeit keine Einschränkungen oder Schmerzen.

 

Edward ist heute nicht wiederzuerkennen: Er ist auf dem Oasi Nuova Vita aufgeblüht. Er liebt alle Menschen und auch im Rudel kommt er sehr gut zurecht. Er zeigt große Kompetenzen und regelt innerhalb des Rudels.

 

Wir glauben das Edward sehr glücklich ist und die Haltung auf dem Oasi Nuova Vita den Bedürfnissen seiner Rasse sehr gut entspricht.

Dennoch hätte er sicher auch gern seine eigenen Menschen. Wir werden Edward aber nur in Kompetente und nachweislich an rasseerfahrene Menschen vermitteln, die auch das entsprechende wohnlichen Umfeld für einen Kangal bieten können.

 

Edward, Kangal, geb. 1.8.2019, ca. 70 cm

 

 

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi Nuova Vita, gibt es dort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test in einer Auffangstation auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Edward suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Edward kein Zuhause schenken können, seine Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für ihn übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Edward in seiner dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Edward erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.