Boris


Boris lebte auf den Straßen Mandurias und wurde im Sommer 2019 in den städtischen Sanitätszwinger verbracht. Dort wurde er kastriert und, da er ein unauffälliger Hund war, der nie Schwierigkeiten verursachte, brachte man ihn später in sein ursprüngliches Gebiet zurück.

Nur einen Tag später wurde er von einem Auto angefahren und wurde an einem Vorderbein verletzt. Unsere Tierschützer, die immer bemüht sind, ein Auge auf diese Hunde zu haben, brachten Boris unverzüglich zum Tierarzt als sie über den Unfall informiert wurden.

Glücklicherweise war nichts gebrochen und nach einer kurzen Zeit in stationärer Behandlung konnte Boris sein Bein wieder vollständig einsetzen.

Zurück auf die Straße sollte er nun nicht mehr... aber wohin? Das Oasi hat derzeit keine Kapazitäten frei.

Glücklicherweise konnte er bei einer tierlieben Damen vorübergehend zu Hause privat untergebracht werden. Aber auch hier kann Boris nicht auf Dauer bleiben - auch hier ist er einer von vielen.

 

Boris ist ein absolut friedlicher Hundesenior, der für ein wenig Zuwendung oder einen Keks alles tun würde. Er liebt alle Menschen, aber umgekehrt erobert er auch die Herzen aller im Sturm.

Im gemischten Hunderudel zeigt er ebenso keinerlei Probleme mit seinen Artgenossen.

 

Wir wünschen Boris von Herzen, dass er in seinem letzten Lebensabschnitt noch einmal "Zuhause" sein darf.

 

Boris, Mischling, geb. 12.2009, ca. 60-65 cm, kastriert

 

 

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi Nuova Vita, gibt es dort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test in einer Auffangstation auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Boris suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

 

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Boris kein Zuhause schenken können, seine Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für ihn übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Boris in seiner dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Boris erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.