Adam


Update: 28.4.2018

 

Adam eine gebrochene Seele...

Viele von euch fragen nach Adam, denn sein Schicksal bewegte viele Menschen...

Was die jahrelange Isolation in einem italienischen Canile angerichtet hat ist unverzeihlich. Einfach Ruhe, dass ist was Adam möchte und diese werden wir ihm geben im Projekt Oasi Nuova Vita.

Der Kampf geht weiter Adam...für DICH und DEINE Freunde in den grausamen Canilen!

Danke an die Menschen, die mit uns kämpfen! Danke für eure Unterstützung! Ohne euch könnten wir gar nichts tun was die vergessenen Hunde Italiens betrifft.

Vielen Dank!❤️

UPDATE ZU ADAM 19.11.2017:

 

Jahre auf Freiheit gehofft...

 
Wir denken wir brauchen zu diesem Video und den Worten der Tierschützerin nicht viel sagen oder? Wer erkennt diesen Hund der sich aufgegeben hat?
 
Übersetzung für das Video:
 
Das ist Adam, er war für vieleJahre im Canile und wir wissen nicht, ob er in der Lage ist, noch ein paar Jahre in Freiheit zu leben, weil wir sein wahres Alter nicht kennen! Es ist zwei Jahre her, dass ich ihn aus diesem verdammten Canile holen wollte. Er ist ein Hund mit einem sehr alten Aussehen und wird sicherlich nicht mehr viele Jahre zum Leben haben. Wie ihn gibt es derzeit etwa zwanzig, sehr alte Hunde und wir würden sie gerne herausnehmen, bevor sie ihre Augen für immer in einem kalten Canile schließen müssen!
 
Warum dauert es Jahre einen Hund aus einem Canile zu befreien?
 
Wir haben es immer noch mit Machenschaften der Mafia zu tun! Es ist alles korrupt und die Tierschützer vor Ort setzen sich Gefahren aus. Nicht umsonst werden Morddrohungen ausgesprochen gegen Luigia und die Tierschützer!

Im November 2017 gelang es den Tierschützern, nach einem 2 Jahre langen Kampf, Adam aus dem Canile zu befreien. Viel länger hätte Adam dort nicht mehr überlebt, er hatte sich komplett aufgegeben. Adam ist bereits ein sehr alter Hund der viele Jahre im Canile weggesperrt war, ob er jemals in Freiheit leben durfte wissen wir nicht. Wir hoffen sehr, dass er seine jetzige Freiheit bald mehr und mehr genießen kann aber bis dahin wird es noch ein weiter Weg. Menschen machen Adam Angst, er erstarrt und zittert wenn man ihn anspricht und ihn berrührt. Eine Hütte nimmt er auch noch nicht an. Anfangs lag er immer nur in einer Erdkuhle, mittlerweile hat er diesen Platz aber zumindest gegen ein kleines Körbchen getauscht.

 

Adam, geb. mind. 2007, ca. 50 cm 

 

Wenn Adam‘s Geschichte Sie aber berührt hat und Sie helfen möchten, ihm ein glückliches Leben zu ermöglichen, können Sie auch eine Patenschaft für Adam übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie uns, für sämtliche Kosten, wie Futter, tierärztliche Versorgung, jährliche Prophylaxe, Reinigung und alles weitere, was Adam benötigt, aufzukommen.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Patenschaft für Adam erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.