Kimo


Kimo wurde im Juli 2019 von Tierschützern in desolatem Zustand bei über 40 Grad auf der Straße gefunden. Sein Körper fast nackt, gezeichnet von Räude..hätte er nicht mehr lange überlebt. Kimo wurde unverzüglich zum Tierarzt gebracht, wo er zunächst einige Tage stationär aufgenommen und medizinisch versorgt werden musste. Anschließend zog er auf das Oasi Nuova Vita um wo seine Behandlungen noch einige Zeit weiter fortgeführt werden mussten.

In den darauffolgenden Monaten ist Kimo zu einem wunderhübschen Junghund herangewachsen, doch das Erlebte hat natürlich Spuren hinterlassen, er hatte das Vertrauen in den Menschen verloren.

Als großer Notfall holten wir Kimo daher im November 2019 auf unsere vereinsinterne Pflegestelle nach Baden-Württemberg. Hier hat Kimo zwar bereits große Fortschritte gemacht, dennoch ist es noch ein weiter Weg.

Noch heute lässt sich Kimo nicht gerne anfassen, erst recht nicht von komplett fremden Menschen. Das Laufen an der Leine ist derzeit noch immer mit Panik verbunden. Daher kann Kimo nur zu Menschen, die Haus und Garten besitzen, da anfänglich Spaziergänge nicht möglich sein werden. Kinder im Haushalt sollten schon etwas größer sein um das Verständnis für Kimo aufbringen zu können.

Wir würden uns Wünschen, erfahrene Menschen für ihn zu finden, die nicht allzu weit entfernt von seiner Pflegestelle wohnen, damit regelmäßige Besuche vorab umsetzbar wären.

Aktuell arbeitet mit Kimo eine auf Angsthunde spezialisierte Trainerin und wir hoffen sehr, dass Kimo dadurch bald grössere Fortschritte machen wird.

Wir vermitteln Kimo nicht als Einzelhund, da er gut verträglich ist und gerne mit Artgenossen spielt...sie waren bisher immer an seiner Seite und so soll es auch in Zukunft sein.

Kimo, geb. Mai 2019, ca. 60 cm

 

 Für Kimo suchen wir nun einen Endplatz.

 

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita (oder auch unsere PS) verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Kimo kein Zuhause schenken können, seine Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für ihn übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Kimo in seiner dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Kimo erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

 

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.