Pozzina


Anfang Juli 2019 wurde die traurige Geschichte der kleinen Pozzina bekannt…

 

Die alte Hündin wurde von Menschen in einen Brunnen geworfen und aufgrund ihres Zustandes muss sie dort auch einige Tage gefangen gewesen sein. Glücklicherweise war in diesem Brunnen noch ein wenig Wasser, sonst hätte es Pozzina bei der großen Hitze nicht überleben können. Ihre verzweifelten Schreie wurden letztendlich von einem Passanten bemerkt, der die örtliche Feuerwehr rief und diese Pozzina befreite. Dieser Vorfall erschien sogar in der örtlichen Presse, doch Pozzina hatte weder einen Chip noch wurde sie gesucht. So war die Kleine zwar gerettet, landete dann aber im Sanitätszwinger von Manduria. Was das heisst? Die meiste Zeit des Tages eingesperrt in einer kleinen, kahlen Betonzelle :( Nach Ablauf einer Frist von 60 Tagen, steht dann die Deportierung in ein großes Hundelager an, aus dem es kaum noch ein Entkommen gibt, erst recht für eine Seniorin wie Pozzina.

 

Unsere Tierschützer haben immer ein Auge auf die Hunde in dieser Einrichtung und versuchen diese vor einer Deportierung zu bewahren. Bei Pozzina hieß es immer wieder es gäbe viele Interessenten und wir glaubten an das Gute. Doch kurz vor Ablauf ihrer Frist, saß sie noch immer in der kleinen, kahlen Betonzelle. Auch wenn unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind, konnten wir die kleine Seniorin nicht ihrem Schicksal überlassen. Eine Tierfreundin hat sich bereit erklärt uns zu helfen und Pozzina für eine befristete Zeit zu beherbergen. Nach ihrer Rettung aus dem Sanitätszwinger ging es zunächst zu unserem Tierarzt für einen ersten Gesundheitscheck (Untersuchungsergebnisse stehen noch aus).

 

Anschließend schenkte unsere Tierfreundin der kleinen Hundeseniorin erst einmal ein ausgiebiges Bad, vermutlich das erste in ihrem Leben. Pozzina hat es genossen und schon kehrte ihr Lächeln zurück. In unserem Album seht ihr Pozzina im Canile und nachher und wir denken die Bilder sprechen einfach für sich. Pozzina ist eine selbstbewusste Hundedame die nun ihre neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen genießt und noch lange nicht zum alten Eisen gehört. In ihrer derzeitigen Pflegestelle hat sie sich sofort sehr gut in das bestehende Hunderudel eingefügt und zeigt sich mit allen Hunden verträglich. Jetzt machen wir uns auf die Suche nach den richtigen Menschen, mit einem großen Herz für diese kleine Seniorin.

 

Pozzina, geb. ca. 2010, ca. 35 cm, kastriert

 

Ein Test zur Verträglichkeit mit Katzen kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist. Für Pozzina suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

 

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden. 

 

Wenn Sie Pozzina kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für Pozzina übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Pozzina in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Pozzina erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

 

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.