Patty



Von ihrem Vorleben wissen wir nichts und ihre traurige Geschichte über die wir Bescheid wissen begann, als sie mit 6 Welpen in ein Canile verbracht wurde. 5 ihrer Welpen starben an Parvovirose, die leider in den meisten Canilen grasiert und Welpen dort keine Chance auf Überleben haben. Patty und der verbliebene Welpe wurden dann von privaten Tierschützerinnen heraus geholt aber getrennt von einander untergebracht. Auch dieser Welpe erkrankte kurze Zeit später am schlimmen Virus, konnte aber aufgrund der privaten Betreuung gerettet werden und hat mittlerweile in Italien ein Zuhause gefunden. Patty hingegegen war zunächst bei ihrer Retterin aus dem Canile, aber leider können diese Menschen dann die Hunde auf Dauer auch nicht unterbringen und wie meistens landen dann die Hilferufe bei Luigia mit der Bitte um Aufnahme auf das Oasi Nuova Vita.

 

Patty war durch das Erlebte sehr geprägt und brauchte einige Zeit um sich einzuleben. Ein Rudel-Mitglied wurde sie aber leider nie, denn kaum einer der anderen Hunde mag Patty und somit ist sie immer wieder Opfer von Angriffen. Oft schon musste unser Tierarzt Bissverletzungen versorgen, beim letzten Angriff zog sich Patty einen Kreuzbandriss zu, der in einer Klinik in Bari operiert werden musste. Nach der Operation war Patty einige Zeit bei Helferin Alexandra Zuhause untergebracht aber auch deren eigene Hündin mag Patty nicht und daher musste diese schweren Herzens nun wieder zurück auf das Oasi. Patty mag es nicht eingesperrt zu sein und klettert über alle Gehegezäune, jetzt haben die Tierschützer ein Provisorium errichtet aber eine Lösung ist dies für die arme Patty nicht, sie weint fürchterlich wenn sie dort alleine bleiben muss.

 

Patty ist eine sehr menschenbezogene Hündin und genießt die Zuwendung. Allerdings mag sie es nicht, wenn man sie am Halsband greifen möchte und wehrt dann ab. Zu Helferin Alexandra hat sie ein großes Vertrauen aufgebaut und hier ist dies gar kein Problem mehr.

 

Unsere Helfer auf dem Oasi versuchen ihr Möglichstes aber Patty braucht dringend ein eigenes Zuhause bei Sharpei erfahrenen Menschen.

 

Patty, Sharpei-Mix, geb. 04.2017, ca. 50 cm

 

 

Ein Test zur Verträglichkeit mit Katzen kann vorab nicht durchgeführt werden.

Letztendlich sind diese Test auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze, sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Patty suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Patty kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für sie übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Patty in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Patty erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.