Oma Pax


Für Oma Pax brach eine Welt zusammen. Ihre Besitzerin verstarb und somit verlor Pax nicht nur ihr geliebtes Frauchen, sondern auch ihr Zuhause. Die ca. zehnjährige Seniorin wäre in einem italienischen Betonbunker (Canile) gelandet. Ihr Lebensabend? Lebendig begraben in einem Canile? Nein! Luigia und die Tierschützer nahmen sie ins Projekt auf, ein schwerer Gang nicht nur für Oma Pax. Auch für die Tierschützer ist es schwer in dem Wissen, dass das Oasi Nuova Vita kein Zuhause ersetzten kann und Pax nun eine unter vielen Hunden sein wird. Wird sie zurechtkommen? Oma Pax war die ersten Tage sehr traurig, aber langsam fängt sie an sich zu arrangieren und einigermaßen zurechtzufinden. Vielleicht ahnt sie, dass wir alles versuchen werden ihr „persönliches“ Happy End zu finden.

 

Wer holt sie aus ihrer Lage und schenkt ihr noch ein liebevollen und behüteten Lebensabend?

 

Pax, Hündin, geb. ca. 2009, ca. 35 cm

 

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi Nuova Vita, gibt es dort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab leider nicht durchgeführt werden. Für Oma Pax suchen wir einen Endplatz und keine Pflegestelle. Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden. 

 

Wenn Sie Oma Pax kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für Oma Pax übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Oma Pax in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Oma Pax erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.