Mascherina


11 Jahre lebendig begraben! Das ist die traurige Vergangenheit von Mascherina, die wir Ende 2018 aus einem Canile endlich befreien konnten. Jahrelange Isolation, kein Gras unter den Pfoten, keine Zuwendung, kein Körbchen.....kalter Beton war ihr einziger Freund in all den Jahren! Als Mascherina auf dem Oasi ankam, war sie stark traumatisiert und zitterte wie Espenlaub. Ganz langsam lebt sie sich im gemischten Seniorengehege ein und ist mit allen Hunden verträglich. Natürlich ist sie uns Menschen gegenüber nach wie vor skeptisch aber auch neugierig. Besucht man sie im Gehege, folgt sie einem vorsichtig mit entsprechendem Abstand, wie ein kleiner Schatten. Für Leckerchen ist sie ebenfalls schnell zu haben und eine Basis um am Vertrauensaufbau zu arbeiten. Dafür braucht sie nun ein endgültiges, letztes Zuhause bei Menschen, die nichts von ihr verlangen und wo sie nach und nach ankommen kann. Ein Körbchen im warmen, dass würden wir uns für Mascherina von Herzen wünschen.

 

Mascherina, geb. ca. 2007, ca. 50 cm (nicht kastriert)

 

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden. 

 

Wenn Sie Mascherina kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für Mascherina übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Mascherina in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Mascherina erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.