Lola-Moka


Pflegestelle Nähe Rosenheim

 

Lola, die mit gebürtigem Namen laut Pass Moka heisst, wurde auf den Straßen Siziliens zusammen mit ihrem Bruder in einer Mülltonne gefunden. Private Tierschützer nahmen sie in Obhut und so kam Lola in eine Auffangstation. Täglich kümmern sich die Tierschützer hier zur Versorgung der Hunde in Form von Futter und Reinigung der Gehege doch zu mehr bleibt einfach keine Zeit.

 

Bei unserem Auslandsaufenthalt und Besuch dieser Station viel uns Lola direkt auf aufgrund ihres immensen Übergewichtes. Es war uns klar, sie braucht dringend einen geeigneten Platz, damit sie gezielt abnimmt. Die liebe Andrea, die schon oft für Notfälle unseres Vereins zur Seite stand, erklärte sich sofort bereit Lola bei sich aufzunehmen und sie entsprechend in ihrer Diät zu begleiten.

 

Ende August ging Lola auf Reisen und sie berichtet euch nun in eigenen Worten:

 

Nix mehr Spagetti und Pizza ! Meine Pflegemama hat mich auf Diät gesetzt, denn leider hab ich sage und schreibe ganze 13 Kilo zu viel auf den Rippen. Ja ich hatte halt in Italien im Tierheim nix anderes zu tun, mir war halt langweilig und viel Platz zum herum laufen war im Zwinger auch nicht gerade, also hab ich mir bisschen Frustspeck angefuttert, hättet ihr nicht anders gemacht oder?! Hab ja gar nicht mehr damit gerechnet, dass ich da irgendwann mal raus kommen werde ! Aber jetzt fängt mein neues Leben an hat meine Pflegemama gesagt und dazu gehört auch, dass ich wieder schlank und beweglich werde.

 

Die ersten Tage auf der Pflegestelle fand ich voll gruselig, hab meine Hundekumpels gesucht und nicht gefunden. Und die fremden Hunde waren alle ganz neugierig (manche einfach ZU neugierig) und ich wollte eigentlich nur meine Ruhe haben nach der stressigen Reise nach Bayern.

 

Jetzt bin ich schon ein paar Tage auf der Pflegestelle und langsam kapier ich wie es hier läuft, wann es Frühstück gibt und wann Abendessen. Mit dem ein oder anderen fremden Hund hab ich mich auch schon angefreundet, meine Laune wird auch langsam wieder besser und hab meiner Pflegemama heute auch schon die ersten zarten Küsschen auf die Hand gegeben, mehr trau ich mich noch nicht aber bald!

 

Ich laufe gerne im Garten herum, deshalb wäre es super wenn in meinem endgültigen zu Hause so einer auch vorhanden wäre. Ich bin noch ein bisschen schüchtern und zurückhaltend, das wärt ihr auch nach 6 Jahren im Knast plötzlich in Freiheit. So viele neue Eindrücke, neue Hunde Kumpel, neue Menschen! Alles ist völlig neu und anders als vorher, da muss ich mich erst langsam daran gewöhnen.

 

Vielleicht gibt es da draußen ja irgendwo Menschen die mir diese neue Welt zeigen möchten und langsam und geduldig, liebevoll und sicher mit mir zusammen diesen Weg in mein neues Leben gehen möchten ?

 

Ich bin kastriert, geimpft, gechipt und auf Mittelmeer Krankheiten getestet und werde mit Platzkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

 

Ich würde mich sehr über AUSSAGEKRÄFTIGE Bewerbungen freuen

 

Name: Lola (Moka)

Geschlecht: weiblich

Rasse: Mischling

Geburtsdatum: 15.12.2016

Höhe: ca. 45 cm

Kastriert: Ja

Gesundheitliche Probleme: keine bekannt

 

Für jeden Hund in Obhut, versuchen wir die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Sei es mit Spezialfutter, Futter, Kastration, Unterbringung, Reparaturen und medizinischer Versorgung. Wenn Sie uns hierbei helfen möchten, können Sie gerne eine Patenschaft übernehmen. Es gibt Einzelpatenschaften für Hunde, aber auch eine Gesamtpatenschaft. Mit dieser können wir dort helfen, wo die Not am größten ist.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft erhalten möchten, schreiben Sie über das folgende Kontaktformular. Bei Interesse für eine Adoption bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation:

 

(Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.