Huskia


Huskia wurde von den Tierschützern alleine auf der Straße gefunden. Ob sie entlaufen oder ausgesetzt wurde konnte nicht verfolgt werden, natürlich war sie nicht gechipt. Fakt ist aber, dass sie bis zu diesem Zeitpunkt höchst wahrscheinlich als Gebärmaschine benutzt wurde. Von daher sind wir froh, dass wir ihr ab jetzt ein neues Leben schenken können. Huskia ist der Fels in der Brandung, nichts aber auch gar nichts kann diesen Hund aus der Ruhe bringen. Vom ersten Schritt auf das Oasi läuft sie wie selbstverständlich im Rudel mit und es gibt mit ihr keinerlei Probleme egal ob mit Mensch oder innerhalb des Rudels. Nun machen wir uns auf die Suche nach einem endgültigen Zuhause für diese Traumhündin.

 

Huskia, geb. ca. 2015/2016, ca. 60-65 cm, kastriert

 

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi können wir eine Verträglichkeit mit Katzen vorab nicht testen. Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden. Für Huskia suchen wir einen Endplatz und keine Pflegestelle. Huskia ist eine Cane Corso Hündin. In Bayern und Brandenburg müssen bei dieser Rasse gesetzliche Haltungsbedingungen erfüllt werden. 

 

Wenn Sie Huskia kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für Huskia übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Huskia in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Huskia erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.