Hela


Hela war eine Besitzerhündin zusammen mit zwei weiteren Hunden.

Sie durften mit ihrem Besitzer sogar das Bett teilen und ihnen ging es nicht schlecht - bis zu dem Tag, als ihr vermeintlicher Besitzer sich ihrer entledigte. Er hatte seine Hunde nie chippen lassen, so setzte er sie auf die Straße und behauptete sie seien Streuner.

Alle drei wurden von den Hundefängern mitgenommen und in eine karge, kalte Betonzelle im städtischen Canile in Manduria verfrachtet. Seitdem wir von dieser Geschichte im Spätsommer 2019 erfuhren, setzte Luigia alles daran, die Hunde aus dieser Hölle zu befreien. Aber leider war es wie immer ein langer, bürokratischer Kampf.

Einer der drei Hunde hat den Stress im Canile nicht überlebt und ist nach kurzer Zeit gestorben.

 

Im Mai 2020 war es dann endlich soweit und wir konnten Hela und Timo (vermittelt) auf das Oasi Nuova Vita holen.

Während Timo von Anfang an recht aufgeschlossen gegenüber Menschen war, war Hela im Canile völlig verstört und ängstlich. Auf dem Oasi blühte sie aber auf und sie fand ihr Lächeln wieder.

 

Als ihr langjähriger Begleiter Timo vor einigen Monaten das Oasi verließ, da er adoptiert wurde, blieb eine traurige Hela zurück. Obwohl sie auch auf dem Oasi viel getrennte Wege gingen, verweigerte Hela nach Timos Ausreise die ersten Tage das Fressen.

 

Auch für Hela sollte es nun bald weitergehen und sie sollte endlich wieder Teil einer Familie werden. Eine schlimme Zeit liegt hinter ihr und auch wenn sie sich sehr bemüht, geht sie auf dem Oasi einfach unter. Sie fühlt sich nicht besonders wohl im großen Rudel und hat meistens Angst vor größeren Hunden.

Grundsätzlich ist Hela sehr menschenbezogen, nur bei fremden Menschen ist sie zunächst zurückhaltend aber es braucht nicht viel Zeit, bis man ihr Vertrauen gewinnt.

 

Für Hela suchen wir nun die passenden, geduldigen Menschen die ihr nun ein Zuhause auf Lebenszeit schenken.

 

Hela, ca. 55 cm, geb. 08.2017

 

Aufgrund der Rudelhaltung auf dem Oasi Nuova Vita, gibt es dort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test in einer Auffangstation auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze sowie Erfahrung der zukünftigen Adoptanten abhängig ist.

 

Für Hela suchen wir ausschließlich einen Endplatz und keine Pflegestelle.

Für jeden Hund, der durch eine Adoption das Oasi Nuova Vita verlässt, kann ein weiterer Notfall aufgenommen werden.

 

Wenn Sie Hela kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie trotzdem helfen möchten, können Sie auch eine Patenschaft für sie übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie Hela in ihrer dringend benötigten monatlichen Grundversorgung.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Hela erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

(Bei einer Adoptionsanfrage bitten wir um eine ausführliche Beschreibung zur aktuellen Lebenssituation. Nur so können wir uns vorab einen ersten Eindruck machen, ob es sich für den ausgesuchten Hund um ein passendes Zuhause handeln könnte.)

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.