Emma und Eva -Reserviert-


Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich!

 

Das ist die Geschichte von Emma und Eva, zwei Streunern auf den Straßen Südapuliens...

 

Es gibt Hunde, die sind glücklich auf den Straßen und haben ihr Revier. Sie werden von den Anwohnern mit Essen versorgt und geduldet. Wie auch im Fall dieser beiden Hündinnen. Morgens wurden sie versorgt mit Essen und abends kümmerte sich eine gute Freundin von uns um die beiden. Leider wurden sie oft von älteren Streunern gejagt und die Gefahr, dass es zu Beissunfällen kommt war enorm. Wir begleiteten die Dame bei der Fütterung und wir bemerkten wie froh sie doch über diese Hilfe waren. Sie krochen förmlich in den Menschen mit der Bitte um Zuwendung. Leider mussten wir feststellen, dass es Emma nicht sehr gut ging. Sie hatte Schmerzen im Bauchbereich und wir beschlossen sie zu beobachten. Tja, eigentlich wollten wir sie am nächsten Tag wieder besuchen und nach Ihnen sehen, aber so weit kam es gar nicht. Sie folgten uns nach Hause und legten sich vor die Haustür. Da standen wir wie drei Pfeiler und überlegten...Kurz und knapp! Rein in die gute Stube und was dann passierte ist kaum in Worte zu fassen....

 

Dankbar, voller Freude legten sich die beiden auf eine Decke und freuten sich über die Aufnahme. Emma und Eva wurden dem Tierarzt vorgestellt und sind nun erstmal im Projekt Oasi untergebracht. Hier leben sie vom ersten Tag an 24 Stunden im freien Rudel und sind ohne Einschränkungen mit allen anderen Hunden verträglich. Diese beiden, vermutlich sind sie Schwestern, brauchen dringend eine Familie. Sie sind zwei unauffällige Schatten und sind immer gerne in der Nähe von Menschen. Sie tippeln ganz leise in die Nähe, man bemerkt sie kaum. Dreht man sich um, liegen sie in einem gewissen Abstand zusammen und warten bis sie sich anschleichen können um ein paar Streicheleinheiten abzuholen. Ein Traum von zwei Hunden, die sich immer gegenseitig beschützten. Trennen wollen wir diese beiden nicht, das Band was die beiden verbindet sollte nicht durchtrennt werden. Aufgrund ihres wunderbaren, ausgeglichenen Charakters sollte dieser Wunsch der beiden hoffentlich in Erfüllung gehen.

Emma, geb. 2014/2015 (geschätzt), ca. 45 cm

Eva, geb. 2014/2015 (geschätzt), ca. 45 cm

 

Für jeden Hund, der das Oasi Nuova Vita durch Adoption verlässt, kann ein anderer Notfall von der Strasse oder einem Canile aufgenommen werden. 

 

Wenn Sie Emma und Eva kein Zuhause schenken können, ihre Geschichte Sie aber berührt hat und Sie helfen möchten, ihr ein glückliches Leben zu ermöglichen, können Sie auch eine Patenschaft für Eva übernehmen. Mit Ihrem monatlichen Beitrag (frei wählbar) unterstützen Sie uns, für sämtliche Kosten, wie Futter, tierärztliche Versorgung, jährliche Prophylaxe, Reinigung und alles weitere, was Eva benötigt, aufzukommen.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu einer Adoption oder Patenschaft für Emma und Eva erhalten möchten, schreiben Sie über dieses Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.