Anke Wünschmann


Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene. (Albert Schweitzer)

Warum liegen uns die Streuner Italiens so am Herzen?


Wir sehen in ihnen Hoffnung und Verzweiflung, Vertrauen und Misstrauen, Mut und Angst, Einsamkeit und Zusammenhalt.
 
Und einige dieser Eigenschaften übertragen sich auf uns, wenn wir uns für diese Hunde einsetzen, für sie kämpfen. Wir wollen erreichen, dass diese Hunde die Strasse verlassen können und somit auch Verzweiflung, Misstrauen, Angst und Einsamkeit hinter sich lassen. Stück für Stück.
 
Die Hoffnung, das Vertrauen, ihren Mut und den auf der Strasse generierten Zusammenhalt aber, tragen sie weiter mit sich um gerüstet zu sein, für ihr neues Leben an der Seite ihrer Menschen.
 
Die Arbeit des Vereins dient dazu, diesen Weg der Hunde Italiens zu begleiten.
 
Ich freue mich, Teil dieser Unterstützung sein zu können und die Hunde, wenn sie dann den Weg gefunden haben und letztendlich in ihrem neuen Leben angekommen sind, lächeln zu sehen.
 
Das ist der Lohn, den Streunern Italiens geholfen zu haben.