Projekt Oasi Nuova Vita


Luigia Parco

In Apulien/Manduria im Süden Italiens braucht eine Frau Namens Luigia Parco weitere Unterstützung für ihr Projekt, das Oasi Nuova Vita.

 

Das Oasi Nuova Vita ist auf 10000qm ein Vorzeigeprojekt was den Tierschutz in Italien für Hunde betrifft. Die Hunde die hier leben haben eine Oase der Ruhe gefunden.....gerettet und in Sicherheit!

 

Luigia Parco lebt ihren Traum, bei der täglichen Nothilfe von Straßenhunden widmet sie ihr Leben neben ihrer Familie dem Oasi. Kein einfacher Weg aber ein Weg des Herzens, den wir sehr gerne begleiten und unterstützen möchten.

 

Unter diesem Menüpunkt Projekt versuchen wir euch immer wieder ein paar Eindrücke aus dem Projekt Oasi Nuova Vita zu zeigen.

 

Patenschaften für die Hunde um ihre Versorgung zu sichern, werden dringend gebraucht. Auch weitere finanzielle Hilfe wird benötigt, um dieses Projekt weiter auszubauen. Nur so können wir dieses Vorzeigeprojekt aufrecht erhalten und den Menschen zeigen, dass es auch anders geht und die Hunde nicht in schlimmen Canilen auf Lebenszeit hinter Gittern sitzen müssen.

 

Ein Umdenken muss in den Köpfen stattfinden, aber es gelingt nur mit eurer Hilfe.

 

Ob Fördermitgliedschaft, Patenschaften oder einmalige Unterstützungen...Wir freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung.

 

Formen der Hilfe und weitere Informationen dazu gibt es unter diesem Menüpunkt: (Klicken) IHRE HILFE 

 

Bei Fragen dazu kontaktiert uns gerne über dieses Kontaktformular:

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Projekt Oasi Nuova Vita Juni 2019

Reisebericht Juni 2019!

(wir kommen jetzt erst zu diesem Bericht)

Neben dem täglichen Kontakt zu Luigia und unseren Tierschützern vor Ort in Apulien sind die regelmässigen Projektaufenthalte sehr wichtig für unsere transparente Tierschutzarbeit. Wir sind wieder zurück von unserem Projektaufenthalt im Juni und wir möchten euch wie immer zumindest einen kleinen Einblick über die aktuelle Lage vor Ort geben.

Nachdem das Frühjahr in Italien lange sehr kalt war, die Tierschützer oft mit Unwettern kämpfen mussten, ist aktuell eine große Hitzewelle in Italien angekommen. Derzeit haben wir vor Ort über 40 Grad und es bringt die Menschen bei ihrer täglichen schweren Arbeit und natürlich auch die Hunde an ihre Grenzen. Nur 4 Tage haben wir alles miterlebt, waren von früh bis spät auf den Beinen und waren körperlich oft am Ende. Nur 4 Tage....für die Tierschützer geht es aber weiter Tag für Tag!

Wir sind froh, was die Helfer vor Ort in den letzten Monaten, durch eure Unterstützung baulich verändern konnten. Sei es der Bau eines neuen Geheges, großzügige Vordächer der bestehenden Hütten (Schutz vor Regen und Sonne) sowie der Bau neuer, großer Hundehütten in den Gehegen, die aus einem sehr hochwertigen Material bestehen welches im Winter sowie im Sommer gut isoliert und sehr langlebig ist. Auch konnten neue Bäume gepflanzt werden, die in Zukunft für weitere Beschattung sorgen werden.

Wie wir immer wieder berichten, ist das Oasi schon lange über seiner Kapazitäten bzgl. der Aufnahme von Hunden und die Lage vor Ort wird immer schlimmer. Fast täglich erreichen uns Notfälle, das Telefon von Luigia steht nicht still bezgl. Hilferufen von Hunden in Not. Die Urlaubszeit hat begonnen und innerhalb von 4 Tagen wurden bereits ca. 400 ausgesetzte Hunde in Italien gemeldet, die meisten davon in Apulien....die Dunkelziffer wird höher liegen.

Die Zahl der Hunde auf dem Oasi sowie auf den Pflegestellen vor Ort liegt derzeit bei 130 Hunden, davon ca. 50! Welpen, für die es in der wichtigsten Zeit ihres Lebens einfach nicht weitergeht, da die Adoptionen ausbleiben....egal was wir auch tun.

Leider ist es immer wieder problematisch gute Mitarbeiter für die Versorgung der Hunde zu finden. Diese Arbeit ist köperlich aber natürlich auch emotional sehr anstrengend und so kämpfen derzeit neben Luigia nur Alexandra und Claudio Tag für Tag für die Versorgung der vielen Hunde. (Zwei weitere Helfer sind in Aussicht)

Natürlich haben wir wieder viele Fotos und Videos im Gepäck und haben euch ein kleines Album zusammen gestellt.
Wir kämpfen jetzt wieder, ebenfalls mit nur einem kleinen Team, von Deutschland aus und werden natürlich täglich weiterhin aus dem Projekt Oasi Nuova Vita berichten. Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere Arbeit und die der Tierschützer in Italien weiter verfolgt und unterstützt.

Danke an all die Menschen, die uns ihr Vertrauen schenken, ohne euch könnten wir die Arbeit für die vergessenen Hunde Italiens nicht leisten. ❤ ❤ ❤


Wir sind am Limit und haben Angst!

 

Seht euch diese tollen Hunde an aus dem Projekt Oasi Nuova Vita in Süditalien von Luigia Parco... Adoptionen bleiben allerdings fast aus, weil mit diesem Projekt der Leidfaktor zu klein ist? Aber ist im Tierschutz nicht Sinn der Sache, es den Hunden so gut es geht ihren Aufenthalt artgerecht zu gestalten? Diese Hunde wurden gerettet aus der Hölle, aus grausamen Canilen, von der Straße oder aus schlechter Haltung. Natürlich macht so ein Projekt mehr Arbeit und auch finanziell ist es aufwendiger als eine Zwingerhaltung.

 

Das Projekt Oasi Nuova Vita soll ein Sprungbrett sein in ein neues Leben. Hier werden die Hunde vorbereitet, sozialisiert so gut es geht. Natürlich ist die Zeit zu wenig, die Hunde zu viel im Moment um jeden einzelnen gerecht zu werden. Mit Sicherheit ist nicht alles rosarot im Projekt und wird es vermutlich auch nie sein. Aber es wird gekämpft und das mit viel Herzblut und wenigen Menschen.

 

Team Italien und Team Deutschland sind nur ca. 10 Personen die täglich kämpfen für ca.120 Hunde!

 

Ohne euch wäre dieses Projekt nicht möglich! Ohne euch würden diese Hunde nicht mehr am Leben sein!

 

Wir brauchen in jeglicher Hinsicht weiter eure Hilfe für die vergessenen Hunde Italiens!

 

Euer Team von Hilfe für Italiens Streuner

 

Nachtrag: Notfälle, Welpen können im Moment nicht aufgenommen werden, weil es keinen Platz mehr gibt. Ca. 30 Welpen warten auf Hilfe!

 

31.5.2019


Projekt Oasi Nuova Vita Mai 2019


Vielen Dank für eure Unterstützung zu der Aktion "Scalibor Halsband - Ungezieferbekämpfung!" Die Hunde wurden damit ausgestattet und ein paar Eindrücke davon zeigen wir euch mit diesem Album.

 

 

DANKE von HERZEN!

 Alle Hunde suchen im übrigen noch ein schönes Zuhause.